Rennmäuse

Kunz hat es geschafft

Kunzi hat die kastra wohlbehalten überstanden.

Jetzt sitzt er erstmal auf Zewa in nem 60iger Aqua. In 4 Wochen dar er zu den Mädels.

Im Moment freu ich mich einfach nur das er alles gut überstanden hat und ich bin waaaahnsinnig erleichtert... wäre was passiert... aber ist es ja nicht *freu*

Alles ist und wird gut. 

30.11.06 21:33


Kunz und die Kastra

Ich hab mich entschieden. Ich werde Kunz kastrieren lassen und hoffe das alles gut geht.

Der Termin ist Mittwoch 9.15 Uhr. Bitte Daumen drücken für den Süßen


Es gibt immer Pro und Kontra. Ich hätte Kunz gern bei Hanni und Nanni dabei. Das würde alles einfacher machen. Mit Unterbringung usw.

Eine Vergesellschaftung würde so oder so anstehen. Da mache ich mir aber nur geringe Sorgen. Wobei ich bei einer reinen Herrenvergesellschftung mehr bammel hätte. Das rührt vll. von anderen Tierarten her weil es ja meistens schwierig ist diese zu vergesellschaften. Und dazu kenn ich mich mit dem Verhalten von Rennmäusen nicht, bzw. zu wenig, aus.

Eine Kastra, egal wie Routinemäßig sie ist, behält immer ein Risiko, aber ich vertraue meiner Tä soweit das ich denke sie macht das schon und es wird nichts schief gehen. Ist ja nicht die erste Kastra die sie macht bei meinen Viechern, aber die erste an so einem Kleinem...

Ich fühle mich so egoistisch das ich das so entschieden hab, aber ich sehe mehr Vorteile darin auch was die Zukunft angeht. Eine 3er Gruppe wäre auch auf Dauer für das Tier besser, da man falls der partner stirbt nicht wieder neu vergesellschaften muss. Bei 3en bleibt wenn einer stirbt immer mehr übrig. Ich gehe nicht davon aus das eins stirbt, irgendwann kommt es aber so und es trifft immer die Falschen und es kommt immer überraschend und ist nie fair... Ich finde es grausam das gestorbene Tier ersetzen zu müssen. Und das auch so schnell wie möglich damit das einsame Tier nicht leidet und sich einsam fühlt, die zeit um zu trauern reicht da nicht aus und ich finde es irgendwie schrecklich dem einem Nachzutrauern und sich über das andere zu freuden. Das fühlt sich so falsch an... Hier könnte man jetzt an eine Grundsatzdiskusion über den Egoismus der Tierhaltung ansetzen...

Hach man... wäre Hinzi nicht gestorben wäre das jetzt alles nicht so

Er war doch noch viel zu jung um zu sterben...

27.11.06 22:08





Gratis bloggen bei
myblog.de